firstlife-app

Wie der Geldbeutel über den Bildungsweg bestimmt

Globale Bildungsgleichheit ist eines der zentralen Ziele der Sustainable Development Goals, die 2015 von den Vereinten Nationen festgelegt wurden und bis zum Jahr 2030 erreicht werden sollen. Bis dorthin ist es jedoch ein weiter Weg, denn der Zugang zu Bildung wird in vielen Gesellschaften noch erheblich vom jeweiligen sozioökonomischen Hintergrund bestimmt.

H Helena Renz

Praktikum im Ausland – was muss ich beachten?

Praktika kennen alle von uns. Während man das verpflichtende Schulpraktikum in der 8. Klasse häufig noch in der Heimatstadt absolviert hat, werden die Praktika, die man während des Studiums absolviert umfangreicher, komplexer, anspruchsvoller und sind letztlich nicht ganz unbedeutend, wenn es um den späteren Berufseinstieg geht. Das musst Du beachten, wenn Du ein Praktikum im Ausland absolvieren willst.

M Michelle Grebe

Chaos in der österreichischen Regierung

Der österreichische Vizekanzler Heinz Christian Strache von der rechtspopulistischen FPÖ tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Ein kurzer Nachbericht der jüngsten Entwicklungen in der österreichischen Regierung.

P Philipp Hagen

Warum du trotzdem zur Europawahl gehen solltest

Am 26. Mai, also in weniger als zwei Wochen, findet die Wahl des Europäischen Parlaments statt. Immer wieder hört man von verschiedenen Seiten Ausreden, um nicht zur Wahl gehen zu müssen. Was du den Zweiflern entgegnen kannst, findest du hier.

J Joanna Hammer

Excellence and Leadership: Quo vadis Europa?

Wohin steuert Europa und welche Herausforderungen werden uns in den kommenden Jahren beschäftigen? Drei Referent/innen aus Brüssel haben bei der 14. Auflage von „Excellence and Leadership“ spannende Perspektiven beigesteuert: Ralph Sina (journalistisch), Dr. Fabian Zuleeg (strategisch) und Inga von der Stein (beteiligt) kamen dabei zu einer klaren These: Die Themen, die uns in den kommenden Jahren beschäftigen werden, liegen längst nicht nur innerhalb Europas.

T Timo Gadde

Glaube ohne Wahrheit?

Die philosophische Position des Relativismus bezweifelt, dass es absolute Wahrheiten geben kann. Stimmt das? Ein aktueller Sammelband stellt die Frage, was das für die christliche Theologie und Kirche bedeuten würde. Unser Autor Benedikt Bögle hat das Buch gelesen.

B Benedikt Bögle

Nach dem Weg gefragt: Ein Impuls

„Wie komme ich am besten zum nächsten Supermarkt?“ – Fragen wie diese nehmen in der heutigen Zeit immer mehr ab und können nicht mehr beantwortet werden. Schuld daran: Google Maps. Könnte es sich aber nicht doch lohnen, Fremden den Weg zu beschreiben und sie sogar zu begleiten?

K Katrin Schwegele

Auf den Spuren des Konfuzianismus in Südkorea

Sich vor dem Professor verbeugen, wenn dieser auf dem Flur der Universität begegnet. Das Wohl der Gruppe individuellen Zielen vorziehen. Harte Arbeit über die persönliche Freizeitgestaltung stellen. Alter als Vorgabe, wie viel Respekt einer Person zusteht. Für westliche Kulturen sind dies oft unverständliche Werte; in Südkorea haben sie ihre Wurzeln im Konfuzianismus, auf dessen Spurensuche wir uns in diesem Artikel begeben.

A Anne Mayenberger

Christenverfolgung weder verzwecken noch kleinreden und vor allem: nicht vergessen

Der blutige Ostersonntag in Sri Lanka ist jetzt bereits zwei Wochen her. Was sonst für Christen der Höhepunkt des Kirchenjahres ist, war dort in diesem Jahr dessen traurigster Tiefpunkt: Die grausame Anschlagsserie ist mithin Anzeichen einer Christenfeindlichkeit, die weltweit bedrohliche Ausmaße angenommen hat. Weder Verleugnung und Ignoranz noch das Schüren von Hass gegenüber dem Islam und dessen Stigmatisierung sind jedoch adäquate Reaktionen darauf, wie die letzten Wochen abermals gezeigt haben.

L Lars Schäfers

Ein offener Brief: 365 Tage ohne dich

Ein Jahr ist es nun vorbei. 365 lange Tage ohne dich an meiner Seite. Unzählbar viele schlaflose Nächte, in denen ich an dich denken musste. So viele Versuche, über dich hinwegzukommen. Ich hatte nicht mehr dran geglaubt, aber jetzt sitze ich hier und aus meinen Tränen wurde tatsächlich ein Lächeln.

R Redaktion

Wir sind echte Foto-Messies

Täglich landen um die 20 bis 40 neue Fotos auf unseren Smartphones… Selbst geknipst oder von anderen geschickt. Das Ganze führt zu einem Chaos in unserer digitalen Welt, das sich nicht nur auf unseren Speicherplatz auswirkt. Ein paar Tipps, auf was es wirklich ankommt.

M Michaela Urschitz

Hungernde speisen

Das Christentum unterscheidet zwischen sieben leiblichen und sieben geistlichen Werken der Barmherzigkeit. Sie sind Ausdruck der Nächstenliebe und sollen uns zu den Notleidenden hinführen. Wird ein Werk der Barmherzigkeit wie etwa Hungernde zu speisen tatsächlich einmal in den Alltag eingebaut, können die Dimensionen groß sein.

K Katrin Schwegele

London is calling

London ist zur Zeit fast jeden Abend Thema in der Tagesschau. Der Brexit wühlt die gesamte europäische Welt vollständig auf. Aber auch außerhalb des politischen Geschehens ist die aufstrebende Großstadt immer eine Reise wert. Eine Liebeserklärung an die englische Hauptstadt.

C Chantal Gilbrich

Ostern: An die Auferstehung glauben?

An Ostern feiern Christen die Auferstehung Jesu – und bekennen, dass eines Tages alle Menschen auferstehen werden. Was das eigentlich heißt, erklärt unser Autor Benedikt Bögle.

B Benedikt Bögle

Ostermontag: Im Nachhinein Gott sehen

Zwei Jünger begegnen dem auferstandenen Jesus – erkennen ihn aber nicht. Erst im Nachhinein begreifen sie, wer mit ihnen auf dem Weg war. Das kommt in der Bibel häufiger vor, schreibt unser Autor Benedikt Bögle.

B Benedikt Bögle

Karfreitag: Alles anders

Am Karfreitag scheint das Christentum aufzuhören: Jesus Christus stirbt am Kreuz. Wieso Christen diesen Tod „feiern“, erklärt unser Autor Benedikt Bögle.

B Benedikt Bögle

Gründonnerstag: Jesu Testament

Am Gründonnerstag feiert die Kirche das letzte Abendmahl Jesu. Seine Zeichen und Worte sind eine Zusammenfassung des ganzen Wirkens Jesu, meint unser Autor Benedikt Bögle.

B Benedikt Bögle

Befreien durch verzeihen

Wer kennt sie nicht? Die Momente, Stunden, Tage, vielleicht sogar Wochen oder Monate, in denen alte Konflikte immer wieder in uns hochkommen und an uns nagen. Eigentlich sollten wir sie längst hinter uns gelassen haben, aber sie sind oft ein langer Wegbegleiter. Hier hilft nur: verzeihen.

K Katrin Schwegele

Palmsonntag: Ein altes Kirchenlied

Am Palmsonntag beginnt für Christen die Karwoche, in der sie das Leiden und Sterben Jesu feiern. Gleichzeitig richtet sich der Blick aber schon auf Ostern, wie unser Autor Benedikt Bögle darlegt.

B Benedikt Bögle

Moderne Mission?

Kann Glaubensverkündigung in der modernen Welt gelingen? Ja, meint Otto Neubauer, Missionar und Buchautor. Benedikt Bögle hat seine neueste Veröffentlichung gelesen: „Mission possible“.

B Benedikt Bögle

Gleichberechtigung: Darum brauchen wir eine (Care-)Revolution

Wir haben schon manches erreicht, aber wenn es um die Verteilung entlohnter und unentlohnter Arbeit zwischen Männern und Frauen in Deutschland geht, kann von echter Gleichberechtigung keine Rede sein. Warum Geschlechterungleichheit systemimmanent ist, vor allem Care- bzw. Sorgearbeit uns alle angeht und wir deshalb eine (Care-)Revolution brauchen.

L Lioba Martin