Sommerzeit - zwischen Sonnenstrahlen und Selbstzweifeln

Sommerzeit - zwischen Sonnenstrahlen und Selbstzweifeln

Geschrieben am 23.06.2020
von Vanessa Götze


Sommerzeit. Zeit, draußen zu sein, Eis zu essen oder schwimmen zu gehen. Zeit sich einfach nur wohlzufühlen und die wärmenden Sonnenstrahlen mit ihrer erheiternden Wirkung zu genießen. Oder? Ganz so einfach ist es leider nicht für jeden. Wenn die Selbstzweifel an die Tür klopfen, ist die Sommerstimmung schnell verflogen.

Hat man nicht die perfekte Figur, fühlt man sich schnell alles andere als wohl.
Stand der Bikini dem Model im Katalog noch so gut, fallen einem selbst beim Blick in den Spiegel plötzlich ganz andere Gedanken ein. Diese scheinbar einzig wahren Modelmaße-Vorgaben haben nun einmal nicht alle.

Aber wer hat denn das Recht zu bestimmen, was schön ist und was nicht?
Zu oft lassen wir uns von den Vorgaben der Modewelt bestimmen. Dabei schenken wir dem Fernsehen und den Zeitungen zu viel von unserem Selbstwertgefühl.

Der Stress beginnt schon vorher.

Trainieren oder hungern, nur um im Sommer eine gute Form zu machen. Das beginnt oft schon Monate vorher. Wieso fühlen wir uns so unwohl in unserem Körper?
Du glaubst, Du würdest Dich mit weniger Gewicht wohler fühlen? Oder mit weniger Sommersprossen? Vielleicht einer anderen Körpergröße?

Ich kann Dir eins sagen: egal, welche Zweifel es bei Dir sind, die Deinen Kopf füllen, wäre es anders, dann wärst Du erstens nicht Du und zweitens würdest Du doch wieder ganz andere Gründe finden, die Dich unwohl fühlen lassen.
Denn dieses Gefühl entsteht ganz allein bei dir.

Frag Dich doch einmal wieso. Wieso denkst du anderen Idealen entsprechen zu müssen?
Wieso nicht Deinen eigenen Werten?
Meistens liegt der wirkliche Grund direkt bei uns selbst.
Oft sind es Erfahrungen, die wir in der Kindheit gemacht haben. Glaubenssätze, die wir verinnerlicht haben und die uns glauben lassen wollen, die Realität entspricht haargenau unseren Gefühlen und Gedanken. Oft begleitet von unserem inneren Kritiker, der hartnäckig daran arbeitet, unser Selbstwertgefühl niedrig zu halten.
Wenn ich Dich frage, was Dir wichtig ist im Leben, wie lang ist Deine Aufzählung, bis Du Dich selbst erwähnst?

Es ist DEIN Leben

Wir vergessen und selbst zu gerne. Und genau hier liegt der Fehler: Oft funktionieren wir  nur, um anderen zu gefallen. Aber Stopp! Das ist DEIN Leben.
Du lebst dieses Leben und niemand sonst. Du alleine bestimmst, was für Dich richtig und gut ist. Und ja, Du darfst durchaus andere Ideale habe, als die anderen.
Wichtig ist, dass Du Dich mit Dir wohlfühlst. Wie auch immer dein wohlfühl-Body ausschauen mag.
Es geht nicht darum, anderen zu gefallen oder jemand anderem zu imponieren. Nein: es geht darum Dir selbst zu gefallen.
Es kostet am Anfang Kraft und Überwindung, ja, aber Du selbst zu sein ist es absolut wert.
Wir alle sind einzigartige Individuen. Wieso sollen wir dann alle einer gleichen Maßangabe entsprechen? Wieso sollten wir uns halb umbringen, nur um in bestimmte Kleidergrößen zu passen?

Kannst Du Dich an das Märchen von Aschenputtel erinnern? Wo sich die Schwestern sogar die Zehen und Ferse abgeschnitten haben, nur um in diesen Schuh zu passen? Und das alles nur, um den Prinzen zu bekommen.
Würdest Du so weit gehen? Dich selbst zu verletzen, nur um anderen zu imponieren?
Mit jeder Zwangsdiät, tust Du Dir und Deinem Körper weh, statt bewusst auf Deinen Körper zu hören und Deine Ernährung in gesundem Maße umzustellen.
Aber auch bei jedem Blick in den Spiegel, bei dem Du an Dir mäkelst, nörgelst und nur negative Gedanken im Kopf hervorrufst, anstatt zu sehen, wie wundervoll Du als menschliches Wesen doch bist, verletzt Du Dich.
All das verletzt Deine Seele. Du bist genauso, wie Du bist, perfekt in Deinem Sein. In diesem Moment.
Stört Dich wirklich etwas, so ändere es für Dich und für keinen sonst. Ohne jeden Druck. Annehmen dass es gerade so ist, bewusst auf eine Veränderung hinarbeiten und die Zeit, die das braucht, akzeptieren – das ist der Weg zur Heilung. Zur Akzeptanz. Man kann nichts erzwingen. Denn dann wird es nicht gut.

Sei die beste Version von Dir, die Du gern im Spiegel ansiehst. Ohne Dich nur wieder zu fragen, was die anderen denken. Du bist es wert, Dich selbst zu lieben.