firstlife-app

Die sinkende Sewol – Die Narbe in den Herzen Südkoreas

Von einem Schulausflug, zu dem über dreihundert Schüler aufbrachen, kehrten nur 75 lebend zurück. Ziel der Schüler und weiterer Passagiere war die Ferieninsel Jeju, die sie mit der Fähre „Sewol“ erreichen sollten. Dazu ist es nie gekommen, denn die Sewol sank kurz vor ihrem Ziel. Was eine großartige Erinnerung werden sollte, endete in einer Katastrophe, die bis heute ganz Südkorea in Trauer versetzt.

A Anne Mayenberger

Wie der Geldbeutel über den Bildungsweg bestimmt

Globale Bildungsgleichheit ist eines der zentralen Ziele der Sustainable Development Goals, die 2015 von den Vereinten Nationen festgelegt wurden und bis zum Jahr 2030 erreicht werden sollen. Bis dorthin ist es jedoch ein weiter Weg, denn der Zugang zu Bildung wird in vielen Gesellschaften noch erheblich vom jeweiligen sozioökonomischen Hintergrund bestimmt.

H Helena Renz

Chaos in der österreichischen Regierung

Der österreichische Vizekanzler Heinz Christian Strache von der rechtspopulistischen FPÖ tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Ein kurzer Nachbericht der jüngsten Entwicklungen in der österreichischen Regierung.

P Philipp Hagen

Warum du trotzdem zur Europawahl gehen solltest

Am 26. Mai, also in weniger als zwei Wochen, findet die Wahl des Europäischen Parlaments statt. Immer wieder hört man von verschiedenen Seiten Ausreden, um nicht zur Wahl gehen zu müssen. Was du den Zweiflern entgegnen kannst, findest du hier.

J Joanna Hammer

Excellence and Leadership: Quo vadis Europa?

Wohin steuert Europa und welche Herausforderungen werden uns in den kommenden Jahren beschäftigen? Drei Referent/innen aus Brüssel haben bei der 14. Auflage von „Excellence and Leadership“ spannende Perspektiven beigesteuert: Ralph Sina (journalistisch), Dr. Fabian Zuleeg (strategisch) und Inga von der Stein (beteiligt) kamen dabei zu einer klaren These: Die Themen, die uns in den kommenden Jahren beschäftigen werden, liegen längst nicht nur innerhalb Europas.

T Timo Gadde

Gleichberechtigung: Darum brauchen wir eine (Care-)Revolution

Wir haben schon manches erreicht, aber wenn es um die Verteilung entlohnter und unentlohnter Arbeit zwischen Männern und Frauen in Deutschland geht, kann von echter Gleichberechtigung keine Rede sein. Warum Geschlechterungleichheit systemimmanent ist, vor allem Care- bzw. Sorgearbeit uns alle angeht und wir deshalb eine (Care-)Revolution brauchen.

L Lioba Martin

Erik (31): Ich kandidiere für das Europäische Parlament

Während die junge Generation für das Klima protestiert, liegt das Durchschnittsalter der Abgeordneten im Europäischen Parlament bei 51 Jahren. Kein Wunder, dass sich vor allem Jüngere nicht repräsentiert fühlen. Doch für die kommende Europawahl im Mai haben die deutschen Parteien auch einige jüngere Kandidaten am Start, Erik Marquardt ist einer davon. Was treibt ihn an, was bedeutet Europa für ihn?

I Inga von der Stein

Geflüchtet: Nach einer wahren Geschichte

Sie ist eine von vielen tausend Geflüchteten, die ihre Heimat vor über drei Jahren aufgrund von Krieg, Diskriminierung oder politischer Verfolgung verlassen mussten. Jeder Geflüchtete hat seine ganz persönliche Fluchtgeschichte. Das Portrait von Leyla ist an wahre Begebenheiten angelehnt und steht stellvertretend für viele tausend weitere Fluchterfahrungen.

H Hanna Keppler

Y-Kollektiv: Karneval, Dreads und viele Anglizismen

Im Youtube-Jugendkanal „Y-Kollektiv“ des öffentlichen-rechtlichen Rundfunks geht es in einem Videobeitrag um „kulturelle Aneignung“. Sind „Blackfacing“ am Karneval und Dreadlocks bei Weißen erlaubt? Viele Kommentatoren kritisieren den Beitrag scharf, nicht aber weil sie Rassismus verteidigen wollen, sondern wegen der klischeehaften Vorgehensweise der Reporterin. Eine Kommentierung und Einordnung von Alexandre Kintzinger.

A Alexandre Kintzinger

Ungerechter Wohnungsmarkt: Macht Miete arm?

Bundesweit suchen viele Menschen in Großstädten bezahlbaren Wohnraum, können ihn aber nicht bekommen, da die Neuvermietungspreise rasant steigen. Längst sind auch Bezieher*innen mittlerer Einkommen von dieser Wohnungsnot betroffen. Doch am Ende trifft es die Menschen am ärgsten, die sowieso schon in prekären Verhältnissen leben. Woran liegt das und was muss dagegen unternommen werden?

L Lioba Martin

Was hat öffentlich-rechtlicher Rundfunk mit Demokratie zu tun?

Der öffentlich-rechtlichen Rundfunk steht unter Dauerkritik. Zuletzt entzündete sie sich am Framing Manual der ARD. Warum die Öffentlich-Rechtlichen aber einen unverzichtbaren Mehrwert für unsere Demokratie und plurale Gesellschaft bieten, wird dabei meist übersehen.

B Barbara Riedel

Kinderschutz im Web: So leicht haben es Pädophile auf Youtube

Youtuber Matt Wattson, alias MattsWhatItIs, zeigt in seinem Recherche-Video, wie ein vermeintlich unfehlbarer Algorithmus in wenigen Klicks den Zugang zu einem Pädophilen-Universum eröffnen kann. Sein Video mit dem Titel „Youtube erleichtert sexuelle Ausbeutung von Kindern und verdient Geld daran“ erzielte innerhalb weniger Tage ganze 2,5 Millionen Aufrufe. Auf verstörende Weise deckt er darin auf, wie Youtube’s Algorithmus Videos von Minderjährigen an Pädophile bewirbt.

L Lilover Laylany Rodriguez

Was wir vom finnischen Schulsystem lernen können

Finnland gehörte jahrelang zu den besten Ländern beim PISA-Ranking. Was machen die Finnen in ihrem Schulsystem anders als wir in Deutschland? Für ein Forschungspraktikum war ich im Februar für eine Woche an einem finnischen Gymnasium, um mir das Schulsystem dort anzuschauen.

M Michelle Grebe

Konstruktiver Journalismus Teil 1: Zwischen Schönfärberei und neuen Perspektiven

Die Glaubwürdigkeit des journalistischen Berufsstands war bereits vor dem Fälschungsskandal von Spiegel-Reporter Claas Relotius angeschlagen. Die Branche steht vor der Frage, wie sie sich wandeln und Vertrauen zurückgewinnen kann. Das Genre des Konstruktiven Journalismus bietet dafür einen eigenen Ansatz, der sich zunehmender Beliebheit erfreut. Doch er hat auch offene Flanken.

L Lars Schäfers

The Demilitarized Zone – Where Korea’s past meets its future

In the second part of the Korea series we will be looking closely more at the Korean Demilitarized Zone (DMZ), its implications and contemporary Korean politics. Left untouched by humans for the last 70 years, the DMZ cuts the peninsula in half roughly at the 38th parallel and divides it into North and South Korea respectively – these borderlands have created quite a unique situation: no border in the world looks like this one.

S Stella Celine

Der Kampf um den Campus: Halle und das Hausprojekt der Identitären Bewegung

Mitten im Hallenser Uni-Viertel haben Aktivisten der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ im Juni 2017 ein Hausprojekt gegründet. Immer wieder kommt es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Das Konfrontationsniveau ideologisch konkurrierender Gruppierungen nimmt zu. Die Martin-Luther-Universität fürchtet einen Imageschaden. Aber wie umgehen mit dem neuen Rechtsextremismus?

M Michael Schubert

Die Macht der Sprache: Warum der Anschlag in Bottrop keine fremdenfeindliche Tat war

Pünktlich zum Jahresbeginn zeigen deutsche Medienschaffende, dass sie in Sachen korrekter Sprache noch gehörig Nachholbedarf haben. Die Berichterstattung zum Terroranschlag in Bottrop zeigt, wie differenziert die Mehrheit der Print- und Onlinemedien über rechtsterroristische Anschläge berichten. Dabei ist Sprache ein Machtinstrument und auch ich fordere: Nennt es nicht „fremdenfeindliche Amokfahrt“!

L Lilover Laylany Rodriguez

An Weihnachten wurden wieder die Geschlechterstereotype ausgepackt

Jungs sind stark und können besser Fußball spielen, Mädchen sind lieb und spielen immer mit Pferden: Diese Geschlechterbilder sind schon bei unseren Jüngsten fest verankert. Allen voran die Spielzeugindustrie befördert diese Geschlechterstereotype.

L Lilover Laylany Rodriguez

Europa: Privilegien einer Generation

Es ist wohl nicht anmaßend, zu behaupten, dass bisher kaum einer Generation so viele Möglichkeiten offenstanden wie der unseren. Während wir unsere Freiheit ausleben, sind die Werte, nach denen wir heute leben, und deren Träger jedoch zunehmend gefährdet.

P Philipp Müller

Weihnachten auf der Straße

Die meisten Menschen verbringen die Weihnachtszeit zuhause im Kreise der Familie. Es gibt Geschenke, gutes Essen und vor allem Zeit füreinander. Wie sieht die Weihnachtszeit aber aus, wenn man kein Zuhause hat?

P Philipp Müller

Leihmutterschaft in Luxemburg: Eine scheinbar unangenehme Debatte

Die Leihmutterschaft ist in Luxemburg verboten. Eine konkrete Gesetzgebung existiert jedoch nicht. Im Wahlkampf der schon mehr als einen Monat zurückliegenden Parlamentswahlen forderten Liberale, Grüne und Sozialdemokraten gesetzliche Maßnahmen, mit der Kinder anerkannt werden können, die im Rahmen einer ausländischen Leihmutterschaft geboren wurden. Die Christlich-soziale Opposition äußerte sich recht wenig zur Leihmutterschaft. Einer wirklich inhaltlichen Auseinandersetzung scheinen alle aus dem Weg zu gehen. Ein Symptom unser schwach ausgeprägten Debattenkultur?

A Alexandre Kintzinger

From the Hell of tribal traditions to the dignity of freedom – من جحيم القبلية إلى كرامة الحرية

A dark reality imposed on women by the customs of tribes in the center of Iraq. Here women are still suffering from many social scourges and oppression constructed by social and cultural structures which are inherent from ancient times. In those times women were regarded as inferior and were linked to the shame of their tribe in a community which sanctified power and oppression of minorities and especially women. In those societies, which are still dominated by clans and sectarian sadism, justify the killing of women in the name of honor issues and for washing the shame off their clan. Among many stories regarding injustice and violation against human rights, this is the story of a female 30-year-old human rights activist, called Worood Mahdi.

H Heba