Alle KategorienEngagementLifestyleSportReligion & PhilosophieMeine ZukunftPolitik & Gesellschaft WirtschaftKulturLiebe & Sexualität

Fernbeziehung – Worauf es ankommt und warum es sich lohnt

Eine Fernbeziehung ist für viele grundsätzlich keine Option. Warum? Weil man sich natürlich selten sieht, man nie so genau wissen kann, was der andere wirklich macht, man einander nicht einfach in die Arme schließen kann, wenn man das gerade braucht und so weiter. So oder so ähnlich denken viele Menschen über eine Fernbeziehung. Aber was tun, wenn man jemanden kennenlernt, der weit entfernt wohnt, mit dem es aber von Anfang an einfach total passt. Wagt man nun den Schritt oder lässt man ihn lieber sein?! Eine Fernbeziehung kann sich trotz der Schwierigkeiten (die es sowieso irgendwann in jeder Beziehung gibt) total lohnen.

Y Yvonne Dömling

Ein Abschiedsbrief an den Mann, der mich ausgetauscht hat

Wenn ich unsere „Beziehung“ mit einem Wort beschreiben müsste, wäre es: warten. Warten darauf, dass du dich meldest. Warten darauf, dass wir uns sehen und vor allem, warten darauf, dass du dich endlich zu uns bekennst. Nach der Trennung wurde daraus ein Warten, das du merkst, wie sehr ich dir fehle und dass du mich nicht verlieren willst. Das wandelte sich in ein Warten, dich wiederzusehen und hoffentlich zu merken, dass da nichts mehr zwischen uns ist.

R Redaktion

Passen wir zusammen? Fünf Indizien für eine Beziehung

Verliebt zu sein ist etwas Wunderschönes. Man kann sich auf nichts mehr richtig konzentrieren und man denkt ständig an diese eine Person. Es gibt plötzlich nichts Aufregenderes mehr, als diese zu sehen, oder mit ihr Zeit zu verbringen. Wenn man zusammen ist, wünscht man sich, dass die Zeit einfach stehen bleiben würde und man diesen Moment einfrieren könnte.

Y Yvonne Dömling

Fastbeziehung: Hätten wir funktionieren können?

Scheitert eine Beziehung, bevor sie richtig begonnen hat, bleiben viele Fragen offen: Wurde etwas Gutes verschenkt? Haben wir vorschnell entschieden? Hätten wir miteinander glücklich werden können? Wie soll jemand nach vorne blicken können, wenn noch so viele Fragen aus der Vergangenheit unbeantwortet sind?

N Nadine Kuhnigk

Einer für alle – alle für einen: Geschwisterliebe

Streit und Eifersucht gehören selbstverständlich in die Beziehung von Geschwistern dazu. Dennoch sind sie eine der wichtigsten Beziehungen des menschlichen Lebens. Nicht nur als Bluts-, sondern oft auch als Seelenverwandte begleiten sie einen durch dick und dünn.

C Chantal Gilbrich

#Metoo bleibt wichtig: Warum Catherine Deneuve falsch liegt

Sie warnen vor dem „Klima einer totalitären Gesellschaft“ und dem Verlust jeder „sexuellen Freiheit“, ausgelöst durch die #metoo-Bewegung. Nein, gemeint sind hier nicht die üblichen Twitter-Trolle, sondern ein französisches Frauenkollektiv rund um Catherine Deneuve, das sich in der Tageszeitung Le Mond kritisch über die Auswirkungen der #metoo-Bewegung äußert. Ein Kommentar von Hanna Emunds.

H Hanna Emunds

Nur Sex? Nein, Danke!

„Ich will nur etwas Körperliches. Das ganze Beziehungsdrama brauche ich nicht. Etwas Lockeres wäre toll. Mit den Frauen schlafen und das war‘s.“

N Nadine Kuhnigk

Fernbeziehungen: Der letzte Funken Romantik

Fernbeziehungen sind nicht greifbar für die Menschen, die noch nie eine hatten. Es scheint sinnlos und ein Weg ohne Ende zu sein, betrachtet man es von außen. Doch hinter jeder Fernbeziehung steckt mehr als nur eine einfache Beziehung. Nämlich eine Romantik, die unsere Generation nie gelernt hat.

T Thorben Pollerhof

Weiblichkeit: Brüste und Hintern oder Feingefühl und Verständnis?

Sind es lange geschwungene Lippen und ein roter Kussmund, ein pralles Dekolleté und ein wohlgeformter Hintern? Bedeutet Weiblichkeit, so sexy auf High-Heels laufen zu können, dass sogar eine Frau einem hinterher schaut? Heißt es so attraktiv zu sein, dass einem kein Mann widerstehen kann und jede Frau sich Sorgen macht, ihr Mann könnte bei einem schwach werden? Bedeutet Weiblichkeit, eine perfekte Hausfrau und Mutter zu sein, die immer für alle da ist? Oder beinhaltet der Begriff am Ende etwas ganz anderes?

N Nadine Kuhnigk

Weiblichkeit aus der Perspektive eines Mannes

Was Weiblichkeit ist und was nicht, ist höchst umstritten. Ist sie ein Konstrukt der Gesellschaft, ein Geheimnis der Schöpfung oder einfach nur simple Biologie? In jedem Fall kann man sie offensichtlich erleben und spüren. Sie spielt eine Rolle für das Selbstbewusstsein und die Identitätsfindung einer Frau sowie für die Partnerauswahl eines Mannes.

T Tobias Kolb

Kopf über Herz: Sich gegen die Liebe entscheiden

Es kann uns überall auf der Welt passieren: Wir finden zu jemandem, lernen ihn oder sie kennen und verlieben uns. Schwierig gestaltet es sich, wenn unser Wunschpartner aus einem anderen Kulturkreis stammt. Sich gegen die Liebe entscheiden. Ein Erlebnisbericht.

N Nicolás Heyden