📣 Relauuunch: Das ist die neue Webseite von f1rstlife đŸ„ł
Timo Gadde am 25.04.2022

📣 Relauuunch: Das ist die neue Webseite von f1rstlife đŸ„ł

Ab sofort bekommst Du: mehr Komfort, mehr exklusiven Inhalt und spannende Workshops, mit denen Du profitieren kannst. Das sind die Vorteile Deiner neuen f1rstlife-Webseite.Seit 10 Jahren kannst Du hier auf f1rstlife wertvolle Inhalte lesen und Dich mit Gleichgesinnten vernetzen. Dieses Ziel wird mit

  Timo Gadde
Rezepte gegen die Einsamkeit: Sieben Quick Tipps
Valeria Gadde am 22.03.2022

Rezepte gegen die Einsamkeit: Sieben Quick Tipps

Wer einsam ist, muss nicht unbedingt allein sein. Einsamkeit kann jedoch negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit und unser gesamtes Leben haben. Deswegen kommen hier sieben Quick Tipps, die dabei helfen, sich besser zu fĂŒhlen.Wer einsam ist, der muss nicht unbedingt allein sein. Einsamkeit hat v

  Valeria Gadde
Nachhaltig leben – Eine Kopfsache?‹
Lina Malessa am 22.03.2021

Nachhaltig leben – Eine Kopfsache?‹

Was hĂ€lt uns davon ab, nachhaltig zu sein? Lina zeigt Dir, wie Du die Psychologie nutzen kannst, um VerĂ€nderungen wirksamer und nachhaltiger zu machen.Im Rahmen des Projektes „Youth for Sustainability“ betrachtet unsere Autorin Lina das Thema „Nachhaltigkeit“ einmal aus der psychologischen Perspekti

  Lina Malessa
Mi Quito bonito: “Good morning childrens, how is you?”
Felicitas Köck am 25.04.2015

Mi Quito bonito: “Good morning childrens, how is you?”

Es sind Ferien fĂŒr die SchĂŒler in Ecuador, bevor sie Ende MĂ€rz ins neue Trimester starten. Die Lehrer jedoch treffen sich wie gewöhnlich zur Arbeit und planen die nĂ€chsten Monate. Heute hatte ich meinen ersten Arbeitstag an einer Grundschule am nördlichen Rand von Quito, nahm an den Lehrerkonferenze

  Felicitas Köck
Mi Quito bonito: Die Schule auf RĂ€dern
Felicitas Köck am 07.04.2015

Mi Quito bonito: Die Schule auf RĂ€dern

Eine mobile Schule – eine ausgezeichnete Idee! Die Kinder der Calle 24 de Mayo, einer der gefĂ€hrlichsten Straßen Quitos, wohnen in problematischen VerhĂ€ltnissen. Doch unter dem Zelt der Escuela MĂłvil finden sie an drei Nachmittagen in der Woche Schutz und Bildung. Wenn die Kinder abends glĂŒcklich un

  Felicitas Köck
Emma Abroad – Hands up and cheer!
Emma Kelle am 31.03.2015

Emma Abroad – Hands up and cheer!

Die Amerikaner ĂŒbertreiben allgemein ein bisschen mit High-School-Sport. Das habe ich schon öfter gesagt. Was jedoch wirklich ausschlaggebend ist, sind die Fans, bestehend aus Eltern, Freunden und der Gemeinde, die jede Woche kommen und die Teams anfeuern. Fankleidung, Poster und selbstkomponierte S

  Emma Kelle
Mi Quito bonito: Wundersame Bekanntschaft mit einem Kichwa
Felicitas Köck am 20.03.2015

Mi Quito bonito: Wundersame Bekanntschaft mit einem Kichwa

Mit SprĂŒchen wie: „GrĂŒĂŸ mir schön die Indianer!“, bin ich vor meiner Reise nach Ecuador des Öfteren aufgezogen worden. „Glaubst du, die haben schon fließendes Wasser und Strom?“. Ich habe zwar gewusst, dass der Großteil der Bevölkerung Ecuadors indigener Abstammung ist, aber habe – wenn auch etwas v

  Felicitas Köck
Mi Quito bonito: Und es wurde Ecuador!
Felicitas Köck am 05.03.2015

Mi Quito bonito: Und es wurde Ecuador!

Ich hatte bereits ein halbes Jahr damit verbracht, den perfekten Auslandsjob zu finden. Ich war frustriert und ohne große Hoffnungen, meinen Traum von einer Reise nach SĂŒdamerika realisieren zu können. Was ich deswegen in diesem Moment am wenigsten erwartet hatte, war, dass meine Chance eines Tages

  Felicitas Köck
Mi Quito bonito: „Einfach mal weg“ ist gar nicht so einfach
Felicitas Köck am 26.02.2015

Mi Quito bonito: „Einfach mal weg“ ist gar nicht so einfach

Aller Anfang ist schwer – besonders, wenn man zu spĂ€t anfĂ€ngt. Dass ich nach dem Abitur ein Jahr im Ausland verbringen will, wusste ich schon, als ich als frisch gebackener FĂŒnftklĂ€ssler zum ersten Mal durch die TĂŒren meines Gymnasiums stapfte. Doch als ich dann schließlich das große Ziel erreicht h

  Felicitas Köck
Emma Abroad – Nur ein Abschlussball? Wohl kaum!
Emma Kelle am 28.01.2015

Emma Abroad – Nur ein Abschlussball? Wohl kaum!

Prom ist das wahrscheinlich wichtigste Fest ĂŒberhaupt fĂŒr meine MitschĂŒler hier in den USA. Der Abschlussball ist aber deutlich mehr als nur ein Ball. Er dauert gefĂŒhlt ewig und ist voll mit Programm. Aber als MĂ€del sollte man von einem Jungen eingeladen werden. ObÂŽs klappt
?Alle Bilder © f1rstlife

  Emma Kelle
Emma Abroad – Nicht nur einmal Weihnachten
Emma Kelle am 29.12.2014

Emma Abroad – Nicht nur einmal Weihnachten

Wie erlebt man Weihnachten als AustauschschĂŒlerin in den USA? Emma ist vor Ort und hĂ€lt Euch alle zwei Wochen ĂŒber ihre Erlebnisse auf dem Laufenden. So verlief ihr Weihnachtsfest.alle Bilder © f1rstlife / Emma KelleMir war von Anfang an klar, dass ich mein Weihnachtsfest dieses Jahr nicht mit meine

  Emma Kelle
Emma Abroad – Crazy about Christmas
Emma Kelle am 19.12.2014

Emma Abroad – Crazy about Christmas

Weihnachten ist hier in den USA nicht ‚nur‘ Weihnachten, sondern das wahrscheinlich grĂ¶ĂŸte Event im ganzen Jahr. WĂ€hrend meine Familie in Deutschland und ich normalerweise erst eine Woche vor Weihnachten mit der dezenten Dekoration anfangen, geht hier in Minnesota die Planung schon Ende Oktober los.

  Emma Kelle
Emma Abroad – Thanksgiving
Emma Kelle am 02.12.2014

Emma Abroad – Thanksgiving

Amerikaner und Deutsche haben eine ganze Menge gemeinsam, was Feiertage angeht. “Thanksgiving” ist aber ein Tag, der in Deutschland wenig gĂ€ngig ist. Bei diesem Fest ist man dankbar fĂŒr die Dinge, die man im Leben schĂ€tzt. Was ich im Voraus ĂŒber Thanksgiving gehört habe, war, dass es super toll und

  Emma Kelle
Engel – Retter in letzter Sekunde
Chantal Gilbrich am 28.11.2014

Engel – Retter in letzter Sekunde

Engel – das sind die Wesen mit den weißen FlĂŒgeln und dem Heiligenschein; die aus dem Himmelsreich kommen. Sie tragen ein langes Kleid und haben blonde, lockige Haare – so Ă€hnlich kennt man die Figur vielleicht aus dem weihnachtlichen Krippenspiel. Vielleicht gab es aber auch schon einmal Situatione

  Chantal Gilbrich
Emma Abroad – Kirche mal anders
Emma Kelle am 22.10.2014

Emma Abroad – Kirche mal anders

Kirche ist bei mir in Amerika ein bisschen anders als in Deutschland. Vor allem, wenn es um Gottesdienste, Dresscodes und Jugendliche in der Kirche geht. Ihr werdet staunen, wie man hier in die Kirche geht.Emma mit Hostfamily, schick gemacht fĂŒr die Kirche. © f1rstlife / Emma Kelle.Zuerst einmal ist

  Emma Kelle
Vamos: Vom Dschungel verschlungen
Christian Erxleben am 14.10.2014

Vamos: Vom Dschungel verschlungen

Im Osten Ecuadors erstreckt sich hinter den gigantischen Gipfeln der „Straße der Vulkane“ ein gigantisches Regenwaldgebiet. Das Faunareservat Cuyabeno ist durchzogen von einem unĂŒbersichtlichen System aus SchwarzflĂŒssen. Im trĂŒben Wasser und im dichten Dschungel warten Gefahren und RaritĂ€ten.El Puen

  Christian Erxleben
Meilenweit – Ein letztes Mal
Meilenweit am 14.10.2014

Meilenweit – Ein letztes Mal

Sechs Monaten haben wir Euch wöchentlich mit unseren Artikeln versorgt. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, um Abschied zu nehmen. Wir sind wieder zuhause und uns hat der Alltag wieder voll im Griff. Trotzdem sind uns manche Momente besonders in Erinnerung geblieben. f1rstlife: Ihr seid zwei Monate durc

  Meilenweit
Meilenweit – Wir wollen nicht weg
Meilenweit am 02.10.2014

Meilenweit – Wir wollen nicht weg

Unsere zweimonatige Reise ist (leider) zu Ende. Uns trennt nur noch der elfstĂŒndige RĂŒckflug von Deutschland. Die letzten Tage in San Diego und Los Angeles waren noch einmal sehr erlebnisreich und beeindruckend. Hier haben wir fĂŒr uns das typische Kalifornien gefunden.Nur noch ein paar Stunden, dann

  Meilenweit
Vamos: Zwei Helden
Christian Erxleben am 29.09.2014

Vamos: Zwei Helden

Zwei Helden, viele Bewunderer. Der eine ist knapp 70 Zentimeter groß und tarnt sich bestens. Der andere wird bis zu drei Meter groß, kaum zu ĂŒbersehen und trotzdem stark gefĂ€hrdet. Beobachtungen von Christian Erxleben.Aufgereiht aneinander stehen hunderte Menschen an schmalen Holzabsperrungen oder s

  Christian Erxleben
Meilenweit – Party in Pantoffeln
Meilenweit am 23.09.2014

Meilenweit – Party in Pantoffeln

Was in Las Vegas passiert, bleibt in Vegas. So heißt es zumindest. Doch wir wollen nicht vergessen, was wir in der Partystadt schlechthin erlebt haben. Denn wir besuchten ein einmaliges Konzert und fingen sogar die Drumsticks des KĂŒnstlers.Meilenweit – Party in Pantoffeln

  Meilenweit
Meilenweit – Im Land der BĂ€ren
Meilenweit am 18.09.2014

Meilenweit – Im Land der BĂ€ren

Nach ein paar Tagen Sightseeing in San Francisco ging fĂŒr uns die Rundreise los. Am Flughafen holten wir unser Auto ab und starteten in die Weiten Kaliforniens! Auch wenn wir viel Natur sehen wollen, sind wir doch froh, so manche tierische Begegnung bisher nicht gemacht zu haben!„Haben Sie schon das

  Meilenweit
Vamos: In heiligen GewÀssern
Christian Erxleben am 17.09.2014

Vamos: In heiligen GewÀssern

GelĂ€ufig steht das Wort Baño im Spanischen fĂŒr die Toilette. Dass der Ort Baños deswegen heruntergekommen und schlecht gepflegt sein mĂŒsste, wĂ€re ein Trugschluss. Im Gegenteil: Auf knapp 1.800 Metern findet sich ein verschlafenes Nest mit viel Charme wieder. Als ich nach drei Tagen die Hosteria Papa

  Christian Erxleben
Vamos: Der Kampf mit dem Ego
Christian Erxleben am 11.09.2014

Vamos: Der Kampf mit dem Ego

Meine Reise nach Ecuador ist ein Abenteuer. Das wusste ich bereits bevor es losging. Nachdem ich am gestrigen Tag den 5.000 Meter hohen Cotopaxi bestiegen hatte, war es mir endgĂŒltig klar. Ein Erlebnisbericht.Endlich mal nicht um 6 Uhr aufstehen – das ist eine echte Erlösung. Obwohl auch 7.30 Uhr no

  Christian Erxleben
Meilenweit – TschĂŒss Ranchleben!
Meilenweit am 09.09.2014

Meilenweit – TschĂŒss Ranchleben!

Die SCEC-Ranch in Petaluma war fĂŒr knapp einen Monat unser Zuhause. Wir haben viel gesehen und erlebt. Und auch wenn wir es nicht fĂŒr möglich gehalten hĂ€tten: Wir haben ein bisschen Ranchweh! Es gibt aber auch Dinge, die wir nicht vermissen.Es ist 18 Uhr – wir sitzen mitten in San Francisco in einem

  Meilenweit